Patienten Portal

Unterstützung im individuellen Umgang mit Akne inversa

Akne inversa ist systemisch und bei jedem Betroffenen anders ausgeprägt. Neben einer effektiven Therapie ist es wichtig, die verstärkenden Faktoren, so genannte „Trigger“, der Erkrankung zu identifizieren und diese zu reduzieren. Im Portal findet der Patient hierzu Hilfe und Anregungen.

i

Behandlungshistorie

Über das Patientenportal hat man die Möglichkeit seinen individuellen Behandlungsverlauf über ein sicheres System auch außerhalb der betreuuenden Standorte einsehen zu können. Es werden alle Behandlungstermine sowie die vor jeder Behandlung aufgenommenen Bilder dargestellt (sofern eine Fotodokumentation gewünscht ist). Erfasste fotographische Verläufe, Entwicklung des Schmerzlevels und des DLQI (Dermatologischer Lebensqualitäts-Index) können graphisch ausgewertet und lokal als PDF zur Vorlage bei der Krankenkasse oder anderen Institutionen gespeichert werden.

l

Blog

Der Blog enthält Tipps, welche auf eine Reduktion der Risikofaktoren abzielt. Konkret stehen hier beispielsweise Rezepte zu einer entzündungshemmenden Ernährung sowie Entspannungstipps zur Stressreduktion und autogene Trainings zur Verfügung. Viele Betroffene stehen aufgrund ihrer Krankheitsgeschichte und den Schmerzen unter großem psychischem Stress und finden hier kleine Hilfen, speziell auf die Akne inversa zugeschnitten.

Portal Blog

Neues aus dem lAight®-Blogbereich: Bewegung im Alltag

Bewegung tut gut – das wissen wir alle. Es muss nicht immer gleich anstrengender Sport sein. Von null auf 100 sowieso nicht – und mit eitrigen Entzündungen ist man als Akne inversa Patient ohnehin oft genug so eingeschränkt, dass man an Sport nicht denken...

mehr lesen

Patientenbetreuung

Das lAight®-Therapiekonzept wurde von LENICURA mit Patienten für Patienten entwickelt.
Wir möchten gemeinsam mit den Ärzten in unserem Netzwerk nicht nur eine bestmögliche medizinische Betreuung durch Spezialisten bieten, sondern den Betroffenen bei Fragen und Sorgen mit unserem Patientenservice zur Seite stehen.
Akne inversa ist erstmal nur eine Diagnose und muss zu keinem Schicksal werden.
Verständnis, Wissen und gemeinsam die Voraussetzungen schaffen, dass Akne inversa keine lebensbestimmende Erkrankung mehr sein muss, ist Ziel unseres Versorgungskonzeptes.