Publikationen zur Erkrankung Akne inversa und der lAight®-Therapie

Welche neuen Erkenntnisse gibt es zur Akne inversa? Viele Fachartikel erscheinen in englischer Sprache, aber auch deutsche wissenschaftliche Artikel sind für Laien oft unverständlich. Hier finden sich immer wieder neue spannende Beiträge zu neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Krankheitsbild Akne inversa in verständlicher Sprache.
Fallbericht – Kombination aus lAight® und Deroofing

Fallbericht – Kombination aus lAight® und Deroofing

Die WZ-WundZentren stellen zusammen mit Dr. Schultheis der Hautklinik Mainz ihren Weg einer dauerhaft erfolgreichen Behandlung eines schwerbetroffenen Hurley II Akne inversa-Falles vor. Erreicht wurde dies mittels einer Kombination aus Deroofing und der lAight®-Therapie. Der Fallbericht ist im Fachjournal Clinics and practice frei verfügbar. Der männliche Patient mit ausgedehnter, hochentzündlicher Akne inversa an mehreren Körperarealen sprach auf keine der etablierten Behandlungen,...

mehr lesen
Studie zu Schmerzen bei Akne inversa basierend auf Anfangsbefund von lAight-Patienten veröffentlicht

Studie zu Schmerzen bei Akne inversa basierend auf Anfangsbefund von lAight-Patienten veröffentlicht

Mehr als 2.000 Patienten haben bisher einer Dokumentation ihrer Therapie mit LAight zugestimmt und ihre Daten für eine anonymisierte, aggregierte Auswertung zu Forschungszwecken bereitgestellt. Nun ist die erste Studie auf Basis dieser Daten veröffentlicht worden. Im wissenschaftlichen Konsortium, das die Daten ausgewertet hat, haben zwei Mitverfasser der europäischen Leitlinie zur Behandlung der Akne inversa mitgearbeitet: Schmerzen sind eines der wichtigsten Probleme bei Patienten mit Akne...

mehr lesen
Fallbericht zur Effektivität der Kombination von Adalimumab mit lAight

Fallbericht zur Effektivität der Kombination von Adalimumab mit lAight

Dr. Sophia Zimmer und Dr. Uwe Kirschner berichten im medizinischen Fachjournal Journal of Dermatology & Dermatologic Surgery über einen Fall von Acne inversa (Hidradenitis suppurativa) Hurley Grad III, welcher mit dem Biologikum Adalimumab behandelt wurde und zusätzlich lAIght-Therapie erhielt. Der präsentierte Fall behandelt einen männlichen Patienten, welcher nach extensiver Therapiehistorie mit diversen Antibiotika, Retinoiden und zahlreichen Exzisionen (großflächige Operationen) mit...

mehr lesen
Acne inversa und psychische Begleiterkrankungen

Acne inversa und psychische Begleiterkrankungen

Schmerzen und auch Schlafmangel gehören zum Alltag vieler Betroffener und wirken sich natürlich auch auf deren psychisches Wohlergehen aus. Oftmals leiden Patienten mit Acne inversa nicht nur an den Symptomen der Krankheit selbst, welche das Leben ohnehin schon extrem einschränken, sondern zudem nach Studienerkenntnissen noch an Begleiterkrankungen, welche sich auf die psychische Verfassung der Patienten auswirken. Zudem gibt es zunehmend Hinweise darauf, dass chronisch entzündliche...

mehr lesen
Online-Selbsthilfegruppen zur Abwendung der sozialen Isolation von Acne inversa Patienten während der COVID-19-Pandemie

Online-Selbsthilfegruppen zur Abwendung der sozialen Isolation von Acne inversa Patienten während der COVID-19-Pandemie

Das International Journal of Women's Dermatology berichtet über eine Versammlung am Abend des 31. März 2020: Eine Gruppe aus drei schwer betroffenen Acne inversa Patienten hielten in Begleitung von Moderatoren eine Live-Videokonferenz statt, um eine Krankheit zu beklagen, die ihr Leben in einem noch größeren Ausmaß beeinträchtigt als die globale Corona-Pandemie. Soziale Isolation ist für Patienten mit Acne inversa kein neues Thema, da ihr Leben durch die Krankheit und die damit verbundenen...

mehr lesen
Fallbericht zur Effektivität der Kombination von Adalimumab mit lAight

Neue Fallstudie zu lAight bei Akne inversa Hurley Grad 2 veröffentlicht

Dermatologische Anwender der lAight-Therapie in Hamburg (Dr. Johannes Bisschoff (jetzt Wien, zuvor bei Dr. Daniela Kasche (Hamburg-Osdorf)) und Mainz (Dr. Uwe Kirschner) haben zusammen mit den Akne inversa-Experten Prof. Łukasz Matusiak und Prof. Jacek Szepietowski der Universitätsmedizin Breslau (Wroclaw, Polen) zwei interessante Fälle von Behandlungen von Akne inversa-Patienten mit Hurley Grad 2 mit der lAight-Therapie veröffentlicht. Beide Patienten zeigten einen Hautdefekt, der gemäß der...

mehr lesen
Zwei Jahre lAight® im Hamburger Westen bei Dr. Daniela Kasche

Zwei Jahre lAight® im Hamburger Westen bei Dr. Daniela Kasche

Die Praxis Dr. Kasche in Osdorf feiert zweijähriges Jubiläum mit der lAight®-Therapie. Im Januar 2018 wurden in dieser Praxis die ersten Patienten in Hamburg behandelt, nun ist die Therapie schon lange fester Bestandteil der Behandlung der Akne inversa. Auch wissenschaftlich engagiert sich die Praxis. So hat Frau Dr. von Birkensee die Erfolge mit der Therapie aus dieser Praxis erst kürzlich bei einer Posterpräsentation auf der Herbsttagung der Hamburger Dermatologischen Gesellschaft...

mehr lesen
Fallbericht zur Effektivität der Kombination von Adalimumab mit lAight

Amerikanische Patientenveranstaltung identifiziert Barrieren der Versorgung und Forschung bei Acne inversa

Aus einer Diskussionsveranstaltung Ende 2018 in San Francisco, in welcher sich amerikanische Akne inversa-Forscher mit Patientenvertretern austauschten, ist eine Veröffentlichung im renommierten British Journal of Dermatology entstanden. Die Patientenrepräsentanten waren Administratoren von Social media-Selbsthilfeforen mit zusammen mehr als 25.000 Mitgliedern und kommunizierten die Ergebnisse einer zuvor innerhalb ihrer jeweiligen Community durchführten Umfrage. Die Diskussionsrunde...

mehr lesen
NICE-Studie zu lAight® veröffentlicht

NICE-Studie zu lAight® veröffentlicht

Die Veröffentlichung der NICE-Studie der Hautklinik Mainz zum Einsatz von lAight® bei Akne inversa ist da! Das Journal of Dermatological Treatment veröffentlichte die Studienergebnisse dieser explorativen Studie mit 47 Teilnehmern. In der prospektiven, randomisierten, monozentrischen Studie mit einem Vorbeobachtungszeitraum von 12 Wochen wurden Teilnehmer in drei Gruppen aufgeteilt: 12-Wochen Monotherapie mit ausschließlich IPL [Intense Pulsed Light], Monotherapie mit ausschließlich RF...

mehr lesen
Licht und Radiofrequenz haben eine ergänzende Wirkung in der Reduktion von Entzündungen

Licht und Radiofrequenz haben eine ergänzende Wirkung in der Reduktion von Entzündungen

In einer Studie von Joon Seok et. al (2019) wurde die Wirksamkeit einer Behandlung von Akne vulgaris mit den Technologien Radiofrequenz und IPL näher untersucht. Beide Technologien kommen auch bei lAight® zum Einsatz. Wenngleich es sich bei dieser Studie von Joon Seok et. al nicht um die lAight®-Therapie handelt und die Wirkung auf Akne vulgaris an Hasenohren (nicht auf Akne inversa an Menschen) untersucht wurde, so sind die Ergebnisse dennoch gerade auch für Ai-Patienten interessant, denn sie...

mehr lesen
Fallbericht zur Effektivität der Kombination von Adalimumab mit lAight

Acne inversa schränkt die Arbeitsfähigkeit ein und führt zu extremer wirtschaftlicher Belastung

Nach einer aktuellen Publikation von Zouboulis wurde bei Ai-Patienten in den USA eine hohe wirtschaftliche Belastung festgestellt. Diese besteht unter anderem aufgrund von geringerem Einkommenswachstum, höherem Risiko aus der Erwerbstätigkeit auszuscheiden und höhere indirekte Kosten im Alltag. Frauen können zudem deutlich häufiger als Männer nicht zur Arbeit gehen, etwa 10% von ihnen werden wegen der häufigen Abwesenheiten und der Unfähigkeit, ihre Arbeitsaufgaben ordnungsgemäß zu erfüllen,...

mehr lesen
Fallbericht zur Effektivität der Kombination von Adalimumab mit lAight

Das Ausmaß der Erkrankung von Akne inversa Patienten steht im Verhältnis zu erhöhten Entzündungsmarkern im Blut

Hessam, Sand, Gambichler und Bechara untersuchten, ob es möglich ist, den Schweregrad von Akne inversa mit den entzündlichen Serummarkern: C-reaktives Protein (CRP) und Neutrophilen (weißen Blutkörperchen zur Immunabwehr) bewerten. Dafür wurden die medizinischen Akten von 275 Patienten, die im Jahr 2013 an das ambulante Akne inversa Zentrum der Abteilung für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Ruhr-Universität Bochum überwiesen wurden, retrospektiv ausgewertet. Die Schwere der...

mehr lesen
Fallbericht zur Effektivität der Kombination von Adalimumab mit lAight

Mögliche Störung der Schilddrüsenfunktion bei Patienten mit Akne inversa

Zahlreiche Studien zeigen den Zusammenhang von Ai mit dem Metabolischen Syndrom (MetS) (Adipositas, Diabetes/Insulinresistenz, Dyslipidämie und Hypertonie). Die Schilddrüse, spielt eine wichtige Rolle, indem sie die Appetitregulation und den Energieaufwand bestimmt. Schilddrüsenhormone haben also einen Einfluss auf die Fettoxidation, Körpertemperatur und den Grundumsatz von Lipiden und Glukose. Liegt eine Schilddrüsenüberfunktion vor, können Schlafstörungen, erhöhte Herzfrequenz, Durchfall,...

mehr lesen
Fallbericht zur Effektivität der Kombination von Adalimumab mit lAight

Oft können konventionelle Therapien der Akne inversa Schmerzen nur unzureichend lindern

Wenn man Patienten mit Akne inversa (Ai) befragt, dann ist die Reduktion des Schmerzes eines der wichtigsten Therapieziele. Die Schmerzen der chronischen Entzündung schränken die Mobilität ein und beeinflussen somit die Lebensqualität stark. Unter den dermatologischen Erkrankungen ist Ai, die Krankheit, welche sich am stärksten negativ auf den DLQI, also die Lebensqualität, auswirkt. Das aktuell einzige für Ai zugelassene Medikament Adalimumab konnte in Studien bisher keine signifikante...

mehr lesen
Fallbericht zur Effektivität der Kombination von Adalimumab mit lAight

Antibiotikatherapie zur Akne inversa-Behandlung kann Resistenzen hervorrufen

Nach Schätzungen internationaler Organisationen sterben jährlich 700.000 Menschen weltweit aufgrund von Infektionen mit multiresistenten Bakterien. Die jährlichen Kosten durch Antibiotika-Resistenzen liegen in der EU bei schätzungsweise 1,5 Milliarden Euro im Jahr. Im Oktober 2015 wurde daher das globale Antbiotika-Überwachungsprojekt GLASS („Global Antimicrobial Resistance Surveillance System“) von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen, das die Entwicklung von...

mehr lesen
Fallbericht zur Effektivität der Kombination von Adalimumab mit lAight

Drei neue Medikamente für Akne inversa zugelassen: Alle mit Wirkstoff Adalimumab.

Ab 1.11.2018 sind neben dem seit 2015 für mittelschwere bis schwere Akne inversa zugelassenen Biologika HUMIRA® noch weitere Medikamente zur Behandlung von Akne inversa in der EU auf den Markt gekommen. Diese neuen Medikamente sind die Biosimilars AMGEVITA® 20/ -40 mg von Amgen GmbH, Hyrimoz® 40 mg von Hexal und Imraldi® 40 mg von Biogen. Alle diese Medikamente enthalten den Wirkstoff Adalimumab, der schon in HUMIRA® enthalten ist und sind Injektionslösungen. Hyrimoz® und Imraldi® sind – wie...

mehr lesen
Fallbericht zur Effektivität der Kombination von Adalimumab mit lAight

Konsum von Weizen oder Bäckerhefe kann Einfluss auf die Ausprägung der Akne inversa haben

Akne inversa und Hefe: In einer Studie von Angelo Trivisonno et al. wurden 12 Akne inversa Patienten untersucht. Alle Patienten zeigten eine spezifische immunologische (IgG-)Reaktion auf Bäckerhefe (auch Bierhefe genannt) und Weizen und wurden daher 12 Monate lang auf eine kontrollierte Bierhefe-freie Diät gesetzt. Die Eliminierung der Lebensmittel, welche Hefe enthalten oder mit Hefe hergestellt wurden, führte bei den Patienten zu einer langsamen Verbesserung der Hautläsionen und im Anschluss...

mehr lesen
Fallbericht zur Effektivität der Kombination von Adalimumab mit lAight

Neues Bewertungssystem für Akne inversa: SAHS

In der Akne inversa-Forschung gab es lange Zeit das Problem, dass es kein anerkanntes und probates Bewertungssystem zur Beurteilung der Schwere einer Akne inversa gab. Mit der Einführung des IHS4-Score Ende 2017 gab es erstmals ein validiertes Bewertungssystem. Dieses bezog jedoch keine individuellen Patientendaten ein. Die Einschränkungen, die die chronische, eitrige Hauterkrankung im Alltag der Betroffenen mit sich bringt, fanden bisher keine Berücksichtigung bei der Erfassung der Schwere...

mehr lesen
Fallbericht zur Effektivität der Kombination von Adalimumab mit lAight

Erster validierter Score (IHS4) zur Bewertung der Akne inversa nutzt auch Daten aus lAight-Studie

Die Ausprägungsformen der Akne inversa können sich stark unterscheiden. Von einzelnen Abszessen über sich im Gewebe fortgrabende Gänge, so genannte Fisteln, bis hin zur diffusen Durchwanderung ganzer Körperareale. Bisher unterschied man die Akne inversa nach Hurley in drei verschiedene Schweregrade. Diese Einteilung ist jedoch sehr grob und macht das Messen von Veränderungen schwierig. Bisher fehlte es an einem validierten System die Schwere der Erkrankung zu messen. Dies hat sich nun...

mehr lesen